PTPI in der Schweiz

In den 1970-er Jahren gründeten einige enthusiastische Leute um Elisabeth Stierli PTPI Switzerland. Um 1980 wurde Dr. Otto Zimmermann Präsident von PTPI Switzerland und nach ihm übernahm Regina Wälti das schweizerische PTPI Chapter. Es gab ein Chapter-Charter, jedoch ist diese Urkunde verschollen.

In den 1980-er Jahren begann Dr. Otto Zimmermann das weitläufige Schweizer Chapter zu unterteilen und eine Art Unter-Chapters oder Sub-Chapters zu installieren, weil die Unterbringung von Gästen ab einem jeweils nähergelegenen zentraleren Ort in den Regionen einfacher war. Etwa 1985 entstand das Sub-Chapter Bern unter Regina Wälti und um 1987 wurden die Sub-Chapters Zürich unter Robert Weil, Luzern unter Ruth Weber und St.Gallen unter Dr. Heiner Huber gegründet. Dies alles waren aber nur schweizinterne Absprachen unter dem Präsidenten von PTPI Switzerland, Dr. Otto Zimmermann and ab 1987 Regina Wälti. Es gab noch keine internationale Registrierung und Anerkennung der Sub-Chapters und folglich auch keine Charters. Die Subchapters hatten aber viele Kompetenzen, empfingen mehr oder weniger selbständig Gästegruppen etc. und organisierten diverse lokale Aktivitäten.

Im Frühling 1996 wurde demokratisch beschlossen, PTPI Switzerland aufzulösen und die noch bestehenden Chapters auf eigene Füsse zu stellen, nämlich Bern, Zürich, Luzern und neu Interlaken, da Ernest und Regina Wälti dort neu Wohnsitz nahmen. Für alle Swiss Chapters wurden in Kansas City die offiziellen handsignierten PTPI Charters bestellt. Diese wurden an der Auflösungsversammlung in Bern vom 16. März 1996 mit einigen Awards für langjährige Vorstandsmitglieder an die PTPI Chapter Bern, Zürich, Luzern und Interlaken abgegeben. St. Gallen bestand wegen des Tods von Heiner Huber leider bereits nicht mehr.

Somit sind die PTPI Chapters Bern, Zürich, Luzern und Interlaken alle am 16. März 1996 offiziell gegründet und registriert worden. An diesem Tag erhielten sie die absolute Selbständigkeit und eine von den HQ mit Goldsiegeln versehene und von den obersten PTPI-Persönlichkeiten handunterzeichnete PTPI Charter.

PTPI Switzerland existierte ab sofort nicht mehr und wurde durch ein alljährliches, ganztägiges Swiss PTPI Chapter Meeting ersetzt, welches bis heute weiter besteht. Abwechselnd in alphabetisch fortlaufender Folge organisieren die einzelenen Chapters diesen nationalen Jahresanlass an einem Samstag im August. Durch Teilnahmen von internationalen PTPI Gästen und die weltweite PR ist dieses «Schweizermodell» in vielen anderen Ländern übernommen worden. Wegen Mangel an willigen Vorstandsmitgliedern musste das PTPI Chapter Luzern im 2004 leider aufgelöst werden, während Bern, Interlaken und Zürich weiterhin sehr aktiv weiter bestehen.

Weiter Pioniere von PTPI in Switzerland mit meist auch langjährigen Diensten in einem Chapter-Vorstand waren Felix Engler, Otto Burri, Lucy Troxler, Silvio Bucher, Daniel Schaubacher, Sylvia von Bonstetten, Christian + Milou Obrecht, Klaus + Lotti Mazenauer, und Viele mehr.

history